Suche

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

FETTSTOFFWECHSEL TRAINIEREN

FETTSTOFFWECHSEL TRAINIEREN

Photo credit: Gaby Lopez / Pexels

Fettstoffwechsel trainieren und Fettverbrennung optimieren

Bei sportlicher Belastung stellt die Energieversorgung häufig den limitierenden Faktor dar, wenn es um optimale Leistungsfähigkeit über eine längere Belastungsdauer geht. Die schnell verfügbaren Kohlenhydratreserven sind beschränkt und bereits nach rund zwei Stunden erschöpft. In dieser Situation ist der Körper gezwungen, auf die Fettreserven zurückzugreifen. Grundsätzlich liefern die im Körper gespeicherten Fettdepots Energie für mehrere Tage. Das Problem dabei: Der Körper kann bei hohen Belastungen viel einfacher auf die als Glykogen gespeicherten Kohlenhydratreserven zurückgreifen als auf die Fettreserven, welche vor allem in tieferen Pulsbereichen effizient verstoffwechselt werden. Um die umfangreichen Fettreserven effizient in Energie und damit in sportliche Leistung zu verwandeln, bietet es sich an, den Fettstoffwechsel gezielt zu trainieren.

Mit Nüchterntrainings den Fettstoffwechsel ankurbeln
Nüchterntrainings sind eine bewährte Methode, um den Fettstoffwechsel zu aktivieren. Bei diesen Einheiten, welche typischerweise morgens stattfinden, werden Kohlenhydrate bewusst gemieden. Um dem Abbau von körpereigenem Eiweiss während der Belastung entgegenzutreten, wird empfohlen, vorgängig leicht verdauliche Aminosäureprodukte wie BCAA, EAA oder AMINO 12500 einzunehmen.

Stoffwechseltrainings für den Fettabbau
In Phasen des Fettstoffwechseltrainings ist generell auf eine fett- und eiweissbetonte Ernährung zu achten, während Kohlenhydrate nur in moderaten Mengen einzunehmen sind. Die Energie aus Kohlenhydraten wird also gewissermassen durch Fett und Protein ersetzt. Protein reduziert zudem den Abbau von körpereigenem Eiweiss während der Belastung und unterstützt zahlreiche proteinabhängige Stoffwechselprozesse. Hilfreich während solchen Trainingsphasen sind leicht verdauliche Protein-Produkte wie BCAA, EAA und AMINO 12500. Ebenso sollten dem Körper hochwertige und gesunde Fette zugeführt werden. Die Ergänzung der täglichen Nahrung mit MCT OIL, einem keto-freundlichen Öl aus der Kokosnuss gewonnen, bietet sich hierzu an. Dieses kann beispielsweise in Saucen verwendet oder Proteinshakes beigemischt werden. MCT OIL wird auch gerne einem Kaffee beigegeben, um so den aktivierenden und leistungssteigernden Effekt auf die kognitive Leistung zu ergänzen. Darüber hinaus können Stoffwechseltrainings gezielt mit LOW CARB BURNER, ACTIVATOR, ELECTROLYTES sowie – bei grosser Hitze – SALT CAPS unterstützt werden.

Fünf Booster-Tipps für erfolgreiches Fettstoffwechseltraining
• Nüchternlauf von 30-60 min (langsam steigern) mit vorgängigem Kaffee, welchem MCT OIL beigemischt wurde.
• Nüchternlauf von 30-60 min (langsam steigern), dabei vorgängig oder während der Belastung Wasser mit ELECTROLYTES und BCAA-Pulver einnehmen (Kapsel öffnen und das enthaltende Pulver im Getränk auflösen).
• Zusätzlich vor langen Morgeneinheiten einen WHEY-Proteinshake einnehmen.
• Ausserdem während längeren Einheiten alle zwei bis drei Stunden einen oder zwei AMINO 12500 Shots einnehmen.
ELECTROLYTES mit CAFFEINE CAPS anreichern (Kapsel öffnen und Pulver im Getränk auflösen).

Autoren: Ruedi Wild (ehemaliger Profi-Triathlet) und Remo Jutzeler (Leiter F&E SPONSER SPORT FOOD, Ing. Lebensmittelwissenschaften FH und MAS Nutrition & Health ETHZ)

In Verbindung stehende Artikel
zum Thema » Wissenschaft
zum Thema » Ausdauerleistung
zum Thema » Fettstoffwechsel